HABEMUS PAPAM - 600 Jahre Papstwahl in Konstanz

Die Konzilstadt Konstanz feiert anlässlich der Wahl von Martin V. vor 600 Jahren ein Festwochenende mit umfangreichem Programm vom 10. bis 12. November

 

Freitag, 10. November 2017, 17.30 Uhr

GROSSER MARTINSUMZUG MIT MARTINSSPIEL

Konstanzer Altstadt und Münsterplatz

 

Samstag, 11. November 2017, ab 10 Uhr

FESTAKT, PROZESSION, ÖKUMENISCHER FESTGOTTESDIENST

Konzilgebäude und Münster

Kostenlose Zählkarten sind ab dem 02. November in der Konzilstadt Konstanz erhältlich 

 

Samstag, 11. November 2017, ab 14 Uhr

SCHAUPLATZ PAPSTWAHL

Abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie

Konzilgebäude, Münster, Rosgartenmuseum u. a.

 

Sonntag, 12. November 2017, 10 Uhr

PONTIFIKALAMT

mit Kurt Kardinal Koch, Apost. Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterović und Erzbischof Stefan Burger

Münster

 

Am 11. November 2017 jährt sich die Wahl von Papst Martin V. zum 600. Mal. Mit einem Festwochenende erinnern die Konzilstadt Konstanz, die ökumenische Projektgruppe Konziljubiläum, sowie weitere Partner vom 10. bis 12. November 2017 an dieses wichtige Ereignis der Stadtgeschichte. Das Konklave in Konstanz ist als die einzige gültige Papstwahl nördlich der Alpen in die Geschichte eingegangen. Mit der Wahl Martin V. zum Einheitspapst wurde das knapp 40 Jahre währende Abendländische Schisma beendet.

 

GROSSER MARTINSUMZUG MIT MARTINSSPIEL

Zum Auftakt des Veranstaltungswochenendes findet am Abend des 10. November ein großer Martinsumzug statt, der an den Namensgeber des in Konstanz gewählten Papstes erinnert: Martin von Tours. Der vor 600 Jahren am 11. November im damaligen Kaufhaus am Konstanzer Hafen

gewählte Papst Martin V. nannte sich nach diesem Tagesheiligen. Tausende Konstanzer Kindergartenkinder ziehen mit ihren Familien ab 17.30 Uhr in einem Sternmarsch durch die Straßen. Die Züge treffen auf dem Münsterplatz zusammen, wo die Teilnehmer ein Martinsspiel erwartet. Die Bewohner der Altstadt sind an diesem Abend dazu aufgerufen, ihre Fenster mit bunten Lampions, Lichterketten oder Kerzen zu dekorieren, um Konstanz noch heller und bunter leuchten zu lassen.

 

FESTAKT, PROZESSION UND FESTGOTTESDIENST MIT PÄPSTLICHEM SONDERGESANDTEN

Am Samstag, den 11. November 2017 erinnert um 10 Uhr ein feierlicher Festakt im Konzilgebäude an die Wahl Papst Martins V. Nach einem Grußwort von Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird Kurt Kardinal Koch als päpstlicher Sondergesandter den Festvortrag halten. Die anschließende feierliche Prozession über die Marktstätte zum Münster orientiert sich an dem Weg, den der frischgewählte Papst vor 600 Jahren mit großem Gefolge zurücklegte. Im Münster zelebrieren um 12.30 Uhr Landesbischof Prof. Jochen Cornelius-Bundschuh und Erzbischof Dr. Stephan Burger den ökumenischen Festgottesdienst. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Münstermusik in Zusammenarbeit mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz unter anderem mit Werken von Bernd Konrad. Kostenfreie Zählkarten für Festakt und Gottesdienst sind ab dem 02. November im Büro der Konzilstadt Konstanz erhältlich.

 

SCHAUPLATZ PAPSTWAHL

Am Nachmittag lädt der Schauplatz Papstwahl von 14 bis 18 Uhr zu einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie an die Orte der Papstwahl von 1417 ein. Führungen, unterhaltsame Kurzvorträge und vieles mehr erwartet Sie im Konzilgebäude, im Münster und an anderen Konzilorten in der Stadt. Für das leibliche Wohl sorgt unter anderem das Café im Rosgartenmuseum mit einem „Papst-Vesper“.

 

Der Jubiläumstag der Papstwahl vor 600 Jahren in Konstanz hält vor allem im Konzilgebäude viele Überraschungen bereit. Neben zahlreichen Informations- und Angebotsständen im Foyer können Sie zum Beispiel in einer Führung erfahren, wie aus dem ehemaligen Kaufhaus das Konzilgebäude wurde. Auf Sie warten Kurzvorträge, im analogen Wahlstudio können Sie alles Wichtige über die Wahl herausfinden und in „Game of Popes“ slammt Tabea Widmann über das Ringen der Päpste um die Wahl zum Einheitspapst. Das Münster verwandelt sich in eine Konzilaula: sechs Cicerones informieren die Besucher an verschiedenen Stationen über interessante Details zum Konzil. Im Rosgartenmuseum gibt es verschiedene Führungen, die Sie in das Konstanz zur Zeit des Konzils entführen. Die Sonderausstellung „Schwan, Gans und Kirche“ im Hus-Haus zeigt die Verbindungen von Hus und Luther auf, während in der Dreifaltigkeitskirche die Ausstellung „Mitren & Tiaren nach van Eyck“ kunstvolle Imitationen heiliger Hüte zu besichtigen sind. Und auch das Papa-Mobil ist an diesem Tag ab 14.30 Uhr in der Altstadt unterwegs. Für Kinder ist am Bastelstand im Konzilgebäude einiges geboten, im Hus-Haus zeigt ein Zeichentrickfilm Kindern das Leben und Wirken von Jan Hus.

Am Sonntag, 12. November 2017, findet im Münster um 10 Uhr ein Pontifikalamt mit Kurt Kardinal Koch, dem Apostolischen Nuntius Erzbischof Dr. Nikola Eterović und Erzbischof Stefan Burger im Münster statt. Auch an diesem Tag laden wieder einige Führungs- und Ausstellungsangebote zum Stadtbummel mit Konzilgeschichte ein. Zum Abschluss des Wochenendes zeigt das Zebra-Kino um 17 Uhr eine Sondervorstellung der Interviewcollage „Allein mir fehlt der Glaube“, in der Filmemacher Jeremias Heppeler 15 Konstanzern die Gretchenfrage gestellt hat: Woran glaubst du?

Das ausführliche Programm ist ab dem 25. Oktober im Büro der Konzilstadt Konstanz erhältlich.