...und was wir Ihnen schon immer erzählen wollten.

Die Konzilstadt Konstanz lädt immer montags im Juli und August 2017 an die Konzil-Plattform am Gondelehafen zum sommerlichen „Histotainment“ ein: Kurz, knackig und kostenlos, ohne Voranmeldung oder Dresscode, mit oder ohne Vorwissen, unterhaltsam und zentral, können BesucherInnen an lauen Sommerabenden gemütlich am Wasser zusammensitzen, um nützlichem und unnützem Wissen rund um das Konstanzer Konzil und dem mittelalterlichen Konstanz zu lauschen. Von Fake News über Frauen im Mittelalter und Tieren als Gäste des Konzils bis hin zu frivolen Alltagsgeschichten werden sich die kurzweiligen Abende mit den weniger bekannten aber nicht minder interessanten Begebenheiten des Konzils befassen. Konzilexpertinnen und Konzilfachmänner aus Kunst, Kultur und Wissenschaft begeistern Sie in 30 Minuten mit Klatsch und Tratsch, Anekdoten und Kuriosem.

Treffpunkt ist ab 18.15 Uhr an der Konzil-Plattform im Gondelehafen, die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Termine: Montags, 03./10./17./24./31. Juli und 07./14./21./28. August 2017, um 18.30 Uhr
Ort: Konzil-Plattform im Gondelehafen am Konzilgebäude
Eintritt: frei
Informationen & Kontakt: www.konstanzer-konzil.de, daniela.sabatino@konstanz.de, 07531 363 27 23

 

DIE QUICKIES:

 

Montag, 03. Juli 2017, 18.30 Uhr

Ruth Bader: #fakenews: Alternative Fakten zum Konstanzer Konzil

Die Geschäftsführerin der Konzilstadt Konstanz berichtet über verbreitete falsche Fakten zum Konstanzer Konzil. Waren es denn wirklich 80.000 Hübschlerinnen? Erzählte man sich damals tatsächlich, dass Königin Barbara von Cilli die Nächte als Vampir unsicher machte?

 

Montag, 10. Juli 2017, 18.30 Uhr

Mareike Hartmann: Von Faustschlägen, Schmähungen und verbotenem Spiel

Historikerin Mareike Hartmann berichtet von alltäglichen Fehltritten des späten 14. Jahrhunderts aus dem Bodenseeraum. Das Spektrum reicht dabei von Beleidigungen und unerlaubtem Spiel über uneheliche Beziehungen bis hin zu blutigen Gewalttaten.

 

Montag, 17. Juli 2017, 18.30 Uhr

Henry Gerlach: Kein Konzil ohne Tiere

Ohne den Thurgau, ohne den Hegau, ohne Konstanz kein Konstanzer Konzil. Aber ohne Tiere? Konzilexperte Henry Gerlach wird in „Kein Konzil ohne Tiere“ über die wichtigsten Nebenfiguren des Konstanzer Konzils erzählen: Was macht eigentlich ein Schwan auf dem Tisch? Was aß man und wie bewegte man sich fort?

 

Montag, 24. Juli 2017, 18.30 Uhr

Martin Schneider: Oswald von Wolkenstein – mit dem Zweiten sieht man besser

Reisender Ritter und Vertrauter des Königs, Dichter und Diplomat. Das Leben Oswald von Wolkensteins schillert in facettenreichen Farben und Formen. In seinen Liedern beschrieb Oswald neben Reisen und sinnlichen Marienpreisliedern reuelose Genüsse: Mal wird zum Tanzen eingeladen, mal Sexualität poetische dargestellt. Der Konstanzer Literaturwissenschaftler Martin Schneider bringt uns die lyrische Selbstbeschreibung des Poeten näher.

Achtung! Aufgrund von Regenwetter findet der QUICKIE #4 mit Martin Schneider im Büro der Konzilstadt Konstanz statt (Marktstätte 1, im Innenhof der Sparkasse).

 

Montag, 31. Juli 2017, 18.30 Uhr

Daniel Gross: Der Teufel steckt im Detail

War Jan Hus tatsächlich in dem kleinen Turm des Inselhotels gefangen und liegt der Hussenstein, auch wirklich an seiner Hinrichtungsstätte? Sind die Häuser "Zum Vorderen Tanz" und „Zur Vorderen Jungfrau" Hinweise auf Bordelle der Konzilzeit oder sind diese Behauptungen doch nur Schall und Rauch? Stadtführer Daniel Gross räumt nach sechs Jahrhunderten mit allerlei Ungereimtheiten auf.

 

Montag, 07. August 2017, 18.30 Uhr

Tabea Widmann: Heimliche Heldinnen der Geschichte

Das Mittelalter und das Konzil waren Männersache – zumindest scheint uns die Geschichte dieses Bild zu vermitteln. Tabea Widmann weiß es besser: Anhand der Open-Air-Ausstellung „Weibsbilder“ berichtet sie von beeindruckenden Frauen des Mittelalters, die wie es scheint, ihrer Zeit weit voraus waren.

Achtung: Treffpunkt direkt an den Weibsbildern vor der Rathauswand am Augustinerplatz.

 

Montag, 14. August 2017, 18.30 Uhr

Ruth Bader: Habemus papam! – Das Wahlstudio zur Papstwahl

Aus dem Konzilstadt-Wahlstudio in Konstanz berichtet Studioleiterin Ruth Bader exklusiv über die einzig gültige Papstwahl nördlich der Alpen! Sie beleuchtet Wählerwanderungen, Koalitionen und Hochrechnungen dieser Wahl sowie die schillernde Gestalt des Oddo Colonna – ein Mann, ein Papst!

 

Montag, 21. August 2017, 18.30 Uhr

Henry Gerlach: Der Konzilexperte im Fragenhagel

An diesem Abend bestimmen Sie die Themen. Welche Fragen Sie auch immer zum Konzil im Kopf und vielleicht nie zu stellen gewagt haben – Konzilexperte Henry Gerlach steht Ihnen Rede und Antwort.

 

Montag, 28. August 2017, 18.30 Uhr

Ines Stadie & Maren Hyneck: Vom Fischskelett, den ‘letzten Dingen’ und den Humpis

Historikerin Maren Hyneck und Kunsthistorikerin Ines Stadie nehmen Sie mit in die Sylvesterkapelle und entführen Sie mit ihren Erklärungen in die Zeit der berühmten Kaufmannsfamilie Humpis, die die Ausmalung der Kapelle im Konstanzer Münster in Auftrag gab.

 

 

Bilder:
links: Im Juli und August gibt`s immer montags um 18.30 Uhr an der Konzil-Plattform einen Konzil-Quickie © Konzilstadt Konstanz
rechts: Veranstaltungsplakat © Konzilstadt Konstanz