Theaterperformance

Das Konziljubiläum 2015 widmet sich Jan Hus, der das Establishment seiner Zeit herausforderte. Diesen Widerstand gegen Bevormundung, Intoleranz und Ungerechtigkeit greift das Straßentheater­projekt „Störfälle“ auf.

Vom 4. bis 11. Juli bereichern wir Straßen und Plätze in Konstanz und Kreuzlingen mit theatralen Störaktionen. Sie entstehen unerwartet und unangekündigt mitten im Alltagsgeschehen. Sie stellen Glaubenssätze in Frage, sind kreativer Sand im Getriebe des Mainstreams, machen unterschwellige Konflikte sichtbar und lassen etwas von den Turbulenzen der Konzilszeit lebendig werden.

Die „Störfälle“ werden inszeniert von den Theater­macher­innen Heinke Hartmann und Hilde Schneider und produziert von den Regionauten. Ungefähr 100 Laiendarsteller und Musiker aus der Region sind an den Störfällen beteiligt.

Impressionen zu den Störfällen finden Sie ab dem 6. Juli unter www.facebook.com/stoerfaelle (ohne Anmeldung bei Facebook), sowie auf Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=ujAovRTPusA (Teaser) und https://www.youtube.com/watch?v=Xsd7XYVJKBE (Dokuclip).

Förderer

Unterstützt von Kulturbüro und Konzilstadt Konstanz, gefördert mit Mitteln des Kunstfonds Konzil.

Gefördert durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

Mitstörer

Peter Bergmann, Evelyn Bernard, Irene Braunisch, Adrian Cagalj, Suzanne Chammas, Peter Delion, Urs Dudle, Karin Fleig, Sarah Frank, Rosi Gawron, Peter Geist, , Christine Giele, Petra Götz, Waltraud Graulich, Friederike Groh, Stephan Grumbt, Sylva Heinzler, Joe Hoffmann, Jessica Illing, Heike Jahnel, Dieter Johne, Roland Jordan, Walter Keller, Sarah Kirstein, Anke Klaaßen, Uta Klein, Carmen Klug-Supp, Christina Kohl, Gisela Kuhlmey, Giuseppe Labruzzo, Christian Lang, Eckart Mattenklott, Franziska Mosimann-Wüst, Anja Olschowka, Benjamin Paehlke, Margit Plahl, Marlon Renner, Christine Röthlingshöfer, Dana Rufolo, Renate Sanders, Renate Sandmann, Daniela Scarvaglieri, Sima Schüler, Karl-Ulrich Schaible, Sabine Scheffler, Thomas Schladt, Anny Silva, Katja Sivacheva, Richard Soppelsa, Pete Spencer, Irma Sutter, Gabi Tress, Franka Utzinger, Kathi Winkler, Gitta Wölcken, Uli Wörner, Julian Zalzala...

...über 30 Besucher und Ehrenamtliche des Kaffeetreffs für Asylsuchende AGATHU Kreuzlingen, Bewohner der Pflegeheime Margarte-Blarer-Haus, St. Marienhaus und Haus Christina, Mitglieder der Bürgerinitiative für die Pappelallee Tägermoos und Schüler/innen der Yoga-Schule Asana in Kreuzlingen

 

Unterstützer

Unser Dank geht an alle, die das Projekt durch gute Ideen,
Ratschläge, Zeit oder Sachleistungen unterstützt haben:

Bihlmaier GmbH, Dr. Heinrich Everke, Beate Fassnacht, Linda Harzenetter, Hus-Haus Konstanz, Walter Koch, Konzil-Gaststätten Konstanz, Lago Center Konstanz, Helga Noe, Manor Kreuzlingen, Fabio Melone, Optik Hepp Konstanz, Rosgartenmuseum Konstanz, St.
Marienhaus Konstanz, Singgruppe wir-na-und, Martin Schröpel - Beauftragter für Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Konstanz, Stephan Grumbt - Behindertenbeauftragter der Stadt Konstanz, Stadtwerke Konstanz, Tanzclub Theater Konstanz, Martina Vogl, Weihnachtsmarkt am See, Wössner & Lechler Bauprojekte GmbH

Produktion

Konzept, Regie und Dramaturgie: Heinke Hartmann und Hilde
Schneider

Projektmanagement: Die Regionauten

Ausstattung: Joachim Steiner

Schauspieler (Störfälle#3, #7, #15): Iole aus der Schmitten,
Michael Müller, Merten Schroedter

In Zusammenarbeit mit:

Agathu Kreuzlingen ,Sigi Bitzer, Suzanne Chammas, Olivia Fündeling, Henry Gerlach, Sebastian Graf, MollTon, R-Quadrat Beschallungstechnik, Walter Tilgner - Naturaufnahmen, Jens-Peter Volk - Sound Produktion