Konstanzer Konzilspreis

Preis für Europäische Begegnungen und Dialog

Prälat Dr. Peter Klasvogt erhält 2017 den Konstanzer Konzilspreis für Europäische Begegnungen und Dialog

Der „Konstanzer Konzilspreis. Preis für Europäische Begegnungen und Dialog“ geht 2017 an Prälat Dr. Peter Klasvogt. Damit würdigt das Kuratorium Konstanzer Konzilspreis auf Vorschlag von Reinhard Kardinal Marx das umfassende europäische Engagement von Prälat Klasvogt und sein Wirken mit der Stiftung „beneVolens“ sowie mit dem europäischen Jugendnetzwerk „socioMovens“.

Über die Auszeichnung seiner sozialethischen Arbeit für Europa zeigte sich Prälat Dr. Peter Klasvogt hocherfreut und dankte dem Kuratorium für die große Ehre. Dass der Preis ausgerechnet mit dem Konstanzer Konzil verbunden sei, auf dem vor genau 600 Jahren das Abendländische Schisma überwunden und der Boden für die Einheit Europas bereitet worden ist, berühre ihn tief, so Klasvogt in einer ersten Reaktion.

Prälat Dr. Peter Klasvogt ist seit 2006 Direktor des Sozialinstituts Kommende Dortmund sowie Direktor der Katholischen Akademie Schwerte. 2009 initiierte er die Stiftung „beneVolens. Jugend fördern. Zukunft gestalten“, die unter anderem jährlich ein deutsch-polnisches Seminar gestaltet. Das 2014 von Klasvogt gegründete internationale Netzwerk „socioMovens. Giving Europe a Soul e.V.“ führt Jugendliche aus Mittel- und Osteuropa in Projektwochen zusammen.

Laudatio von Reinhard Kardinal Marx am 05.11.2017 in Konstanz

Übergeben wird der Konzilspreis am 05.11.2017, 18.00 Uhr im Konstanzer Konzilgebäude. Die Laudatio hält Reinhard Kardinal Marx, der vom Kuratorium des Konstanzer Konzilspreises zum diesjährigen Paten benannt wurde.

 Wenn Sie am Festakt teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine Mail an info@konstanzer-konzil.de