Wirtschaftskonzil 2014 – 2018. Bodensee als Modellregion in Europa

Folgeveranstaltungen:

Wirtschaftskonzil unterwegs

Termin: Freitag, 01.Juli 2016

Nachhaltig Wirtschaften

Termin: Donnerstag, 14. Januar 2016

Digitalisierung -  Chance und Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen.

Termin: Freitag, 15. Januar 2016

Weitere Informationen finden Sie hier

 

 

 

 

 

Wirtschaftskonzil 2015: 30. April 2015 im Konstanzer Konzilgebäude

Über 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am 30.04. am ersten internationalen Wirtschaftskonzil in Konstanz teilgenommen. Im Zentrum der ganztägigen Veranstaltung stand die internationale Zusammenarbeit.

„Das erste internationale Wirtschaftskonzil greift den Grundgedanken des historischen Konstanzer Konzils auf und beschäftigt sich mit den zentralen Fragen der heutigen Zeit für die Bodenseeregion und ihre Wirtschaft", betonte der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann, zu Beginn der Veranstaltung. Im Zeitalter von Digitalisierung, Industrie 4.0 und steigendem Fachkräftemangel bedürfe es grenzüberschreitender Lösungen, um die Spitzenposition der Region in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit und wissensbasierter Wirtschaft zu sichern.

Zukunftsfragen diskutiert

In sechs Forenveranstaltungen mit Podiumsgesprächen wurden neue Lösungsansätze gesucht und von Persönlichkeiten aus Deutschland, Liechtenstein, Österreich und der Schweiz diskutiert. Während am Vormittag die Wirtschaft in der Bodenseeregion im Zentrum stand, suchte man am Nachmittag Lösungsansätze für die Zukunft von Europa und der Schweiz. Der deutsche Botschafter in Bern, Dr. Otto Lampe, bezeichnete die Schweiz und Europa als „Win-Win-Beziehung". Beide könnten voneinander lernen und sollten die erfolgreiche und traditionelle Zusammenarbeit fortsetzen. Botschafter Olaf Kjelsen, Chef grenzüberscheitende Zusammenarbeit im eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten, betonte die Wichtigkeit des grenzüberschreitenden Austauschs, der beidseits der Grenze zu Wohlstand und Prosperität geführt habe.

Eine Kurzdokumentation der Veranstaltung und der einzelnen Foren gibt es hier als PDF zum Download.

Das erste internationale Wirtschaftskonzil wurde von Vertreterinnen und Vertretern der Kommission Wirtschaft der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK), den Kantonen Thurgau und St. Gallen, der Konzilstadt Konstanz, dem Land Baden-Württemberg sowie der Stadt Konstanz organisiert. Zahlreiche namhafte Wirtschaftsverbände und Institutionen unterstützten die Durchführung. Weitere Veranstaltungen unter dem Titel "Wirtschaftskonzil" sind für die Folgejahre geplant.

Inhaltliche Ausrichtung:

Die wichtigsten Fragen und Problemstellungen wurden in sechs verschiedenen Foren diskutiert:

Forum 1: "Unternehmenskonzepte von morgen - Chancen für den Mittelstand im Bodenseeraum"

Forum 2"Grenzüberschreitende Dienstleistungen und Handel - Zwischen Hemmnissen und offenen Grenzen"

Forum 3: "Innovation als Zukunftssicherung im Bodenseeraum"

Forum 4: "Die Schweiz und Europa - Zwischen Einwanderungsbegrenzung und Fachkräftemangel"

Forum 5: "Reform und Wirtschaft - Mutig und erfrischend anders"

Forum 6: "Strategische Perspektiven für den Wirtschaftsraum Bodensee 2030"

 

Weitere Informationen zum Download

Flyer zur Veranstaltung am 30. April 2015 als pdf

Einladung zum Wirtschaftskonzil als pdf

Medienmitteilung vom 30.04.2015 als pdf

Ein kurzes Video über die Veranstaltung, das im Auftrag der IBK aufgenommen wurde, finden Sie hier.

Eine Kurzdokumentation des Wirtschaftkonzils und der einzelnen Foren, die "Konstanzer Chronik", finden Sie hier.

Eine weitere Zusammenfassung der einzelnen Foren finden Sie in "Wirtschaft im Südwesten" (Juni 2015).